Klinik für Neurologie

Langzeitmikroskopie von Zellkulturen am Universitätsklinikum Jena

Hans-Berger-Klinik für Neurologie, Institut für Pharmakologie und Toxikologie, Institut für Humangenetik, Klinik für Innere Medizin II – Abteilung für Hämatologie und Internistische Onkologie

Gesamtziel des Vorhabens mit Zusammenfassung der Projektbeschreibung - CellMiCoNetNeu

Im gemeinsamen Fokus der Forschergruppen befinden sich die strukturellen und molekularmechanistischen Veränderungen von degenerativen und neoplastischen Erkrankungen. Dabei stehen die Proliferations- und Migrationsunterschiede neuronaler Vorläufer, morphologische Veränderungen der Neuronenstruktur wie beispielsweise Dendritenwachstum und die Autophagie als pathophysiologischer Mechanismus im Vordergrund. Ziel des Vorhabens ist es, Molekül-Interaktionen und therapeutische Wirkprinzipien in Zellkulturen mit humanrelevanten Mutationen in Screening-Verfahren über Tage und Wochen zu quantifizieren. Das IncuCyte ZOOM System der Firma EssenBioScience ermöglicht den Antragstellern, die Zellkulturlabore in einer Client-Controller-Architektur zu vernetzen, ohne dass genetisch manipulierte Organismen das Ursprungslabor verlassen müssen.

IMG_0897 IMG_0892 IMG_0888

 


Förderung

 efre-eu






Wichtige Telefonnummern

Ambulanz - Terminvereinbarungen
bevorzugt per Fax oder E-Mail
ansonsten zwischen 08 - 14 Uhr

Tel. 03641 - 9 323 450

Schwindelzentrum - Terminvereinbarungen
(08:30- 14 Uhr)
03641 - 9 325 785

Auskunft für Patienten
(08-14 Uhr)

Tel. 03641 - 9 323 450

Auskunft für Patienten (ab 16 Uhr)
Tel: 03641 - 9 300

Auskunft für Ärzte - Stationäre Aufnahme
Tel. 03641 - 9 323 456

Diensthabender Neurologe (24h)
Tel. 03641 - 9 323 415

Schlaganfall-Infotelefon
Tel. 03641 - 9 323 457


Direktor

Prof. Dr. med. Otto W. Witte

Sekretariat: Frau Rita Kaie

Tel.
Fax.
03641 - 9 323 401
03641 - 9 323 402

Anschrift der Klinik

Klinik für Neurologie
Universitätsklinikum Jena
Am Klinikum 1
07747 Jena

Die Besucherparkplätze erreichen Sie über die Straße Am Klinikum.