Klinik für Neurologie

Labor für klinische Neurophysiologie

Im Labor für klinische Neurophysiologie erfolgen Funktionsuntersuchungen des peripheren und zentralen Nervensystems sowie der Muskulatur. Das Labor ist als Ausbildungsstätte der Deutschen Gesellschaft für Klinische Neurophysiologie (DGKN) für EEG, EMG und Evozierte Potentiale anerkannt.

MEP

Neurophysiologische Untersuchungen:

 

Untersuchung

Erklärung

Beispiele für Fragestellungen

EEG

Messung der Hirnströme

Epilepsie

Elektroneurografie (ENG)

elektrische Messungen der peripheren Nerven (Nervenleitgeschwindigkeit)

Polyneuropathie, Karpaltunnelsyndrom, Nervenverletzungen

Elektromyografie (EMG)

Messung der Muskelpotenziale

Muskelerkrankungen, Nervenwurzelschäden, Nervenverletzungen

Tremoranalyse

Messung des Zitterns unter verschiedenen Bedingungen

Essentieller Tremor, M. Parkinson

Magnetisch evozierte Potenziale (MEP)

Messung der motorischen Bahnen

Schädigung zentraler Systeme (Nervenbahnen), z.B. entzündliche Erkrankungen (MS), Schlaganfall, Schädigung des Rückenmarks und andere

Somatosensibel evozierte Potenziale (SEP)

Messung der sensiblen Bahnen

Akustisch evozierte Potenziale (AEP)

Messung der Hörbahn

Visuell evozierte Potenziale (VEP)

Messung der Sehbahn

Blinkreflex

Hirnstammreflex

Autonome Testung

Tests des autonomen (vegetativen) Nervensystems (Herzkreislaufregulation)

Vegetative Neuropathie

Hautbiopsie

Quantifizierung kleiner Schmerzfasern in der Haut

Small Fiber Neuropathie

Kalorische Testung

Testung der Funktion der Bogengänge

Schädigungen des Gleichgewichtsorgans, Schwindel

Kopf-Impuls-Test

Testung der Funktion der Bogengänge

cVEMP (vestibulär evozierte myogene Potenziale)

Sacculus-Funktions-Test

Videonystagmografie

Messung von Augenbewegungen

zentrale Okulomotorikstörung, Schwindel

 

ENG  

 


Team

Leitung Klinische Neurophysiologie: Prof. Dr. med. Hubertus Axer

Leitung EEG Labor: Dr. med. Albrecht Kunze 

1 Funktionsassistent/in in neurologischer Weiterbildung

MTAs: Frau König, Frau Tümmler, Frau Schumann, Frau Heske

 

Termine:          Montags bis freitags 7:30 - 16:00 Uhr

Anmeldung:    03641 - 9323450 / 03641 - 9323447

 

Publikationen

  • Axer, H., Zinke, J., Axer, M., Grimm, A., 2013. Elektrophysiologische Diagnostik der Critical Illness Polyneuropathie und Critical Illness Myopathie. Das Neurophysiologie-Labor 35: 18-33.
  • Grimm, A., Witte, O.W., Axer, H., 2013. Muskelultraschall in der neurologischen Diagnostik - ein Überblick. Das Neurophysiologie-Labor 35: 47-60.
  • Grimm, A., Prell, T., Witte, O.W., Axer, H., Großkreutz, J., 2013. Muskelultraschall - ein sinnvolles Werkzeug bei der Diagnosestellung der amyotrophen Lateralsklerose. Klinische Neurophysiologie 44: 140-144.
  • Heide, G., Luft, B., Franke, J., Schmidt, P., Witte, O.W., Axer, H., 2010. Brainstem representation of vestibular evoked myogenic potentials. Clinical Neurophysiology 121:1102-1108.





RSS-Feed

Veranstaltungen

Neuromuskuläre Erkrankungen

13.09.2017 - 17:00 Uhr

7. Hans-Berger-Kolloquium: Epileptologie

25.10.2017 - 17:00 Uhr

Parkinson

08.11.2017 - 17:00 Uhr

Wichtige Telefonnummern

Ambulanz - Terminvereinbarungen
bevorzugt per Fax oder E-Mail
ansonsten zwischen 08 - 14 Uhr

Tel. 03641 - 9 323 450

Schwindelzentrum - Terminvereinbarungen
(08:30- 14 Uhr)
03641 - 9 325 785

Auskunft für Patienten
(08-14 Uhr)

Tel. 03641 - 9 323 450

Auskunft für Patienten (ab 16 Uhr)
Tel: 03641 - 9 300

Auskunft für Ärzte - Stationäre Aufnahme
Tel. 03641 - 9 323 456

Diensthabender Neurologe (24h)
Tel. 03641 - 9 323 415

Schlaganfall-Infotelefon
Tel. 03641 - 9 323 457


Direktor

Prof. Dr. med. Otto W. Witte

Sekretariat: Frau Rita Kaie

Tel.
Fax.
03641 - 9 323 401
03641 - 9 323 402

Anschrift der Klinik

Klinik für Neurologie
Universitätsklinikum Jena
Am Klinikum 1
07747 Jena

Die Besucherparkplätze erreichen Sie über die Straße Am Klinikum.