Klinik für Neurologie

Information für Patienten

In der Klinik für Neurologie behandeln wir Patienten mit neurologischen Problemen verschiedener Art. Auf dieser Seite finden Sie Infomationen über die wichtigsten Erkrankungen sowie die Veranstaltungen für Patienten (Patientenakademie) und die aktuelle klinische Studien.

Zur Zeit ist diese Seite im Aufbau.

  • Bewegungsstörungen: Unter Bewegungsstörungen wie z.B. Parkinson-Krankheit, Dystonie, Tremor (zittern), und Chorea Huntington versteht man Fehl- oder Extrabewegungen, die zu einer Beeinträchtigung führen. Bewegungsstörungen haben verschiedene Ursachen und werden unterschiedlich behandelt. 
  • Schwindel:
  • Schlaganfall: Der Schlaganfall ist ein akuter Notfall. Bei den ersten Anzeichen rufen Sie sofort den Notarzt an, Tel. 112. Um die beträchtlichen Folgen eines Schlaganfalls entscheidend zu verringern, sind frühzeitiges Erkennen des Schlaganfalls, sofortiges Handeln, bestmögliche Diagnostik, optimale Vor- und Nachsorge und Rehabilitation dringend geboten.
  • Epilepsie: Bei der Epilepsie ist das Gleichgewicht zwischen Erregung und Hemmung im Gehirn gestört. Unterschiedlichste Ursachen liegen epileptischen Anfällen zu Grunde.
  • Gedächtnisstörungen
  • Kopfschmerzen: Kopfschmerzen kennt fast jeder. Wir behandeln in unsere Kopfschmerzzentrum Spannungskopfschmerzen, Migräne, Clusterkopfschmerzen, und Trigeminus-Neuralgie.

  • Nervenerkrankungen:
  • Durchblutungsstörungen:
  • Muskelerkrankungen: Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ist eine Erkrankung des motorischen Nervensystems. 
  • Entzündliche Erkrankungen: Multiple Sklerose

 

 

Patientenakademie

Die Hans-Berger-Klinik für Neurologie des Universitätsklinikums Jena setzt in diesem Jahr ihre Reihe „Patientenakademie“ mit acht Veranstaltungen fort. Die Themen der Informationsabende reichen von Morbus Parkinson bis Schlafstörungen. Wir wenden uns an Patienten und Angehörige, aber auch an Pflegende oder einfach Interessierte. Ihnen wollen wir verschiedene Aspekte wichtiger neurologischer Erkrankungen und vor allem neue Diagnose- und Therapiemöglichkeiten verständlich vorstellen.  Im Anschluss an die Vorträge wird jedes Mal genügend Zeit für Fragen und zum Erfahrungsaustausch bleiben.

Klinische Studien

Kranke Menschen erwarten eine Behandlung mit Arzneimitteln, die wirksam und möglichst unbedenklich, d.h. nebenwirkungsarm sind. Sie erwarten einerseits, dass für ihre jeweilige Erkrankung geeignete Arzneimittel zur Verfügung stehen und andererseits, dass die Behandlung auf wissenschaftlich gesicherten Kenntnissen und (experimentell gewonnenen) Erfahrungen basiert. Die Krankenversicherten erwarten nicht nur, dass im Krankheitsfalle die richtigen Arzneimittel angewendet werden, sondern auch, dass diese möglichst wirtschaftlich sind. Sowohl die Erwartungen der kranken Menschen, als auch die der Beitragszahler in der Krankenversicherung machen klinische Forschung und damit die Erprobung von Medikamenten am Menschen unter strengen medizinisch-ethischen Voraussetzungen erforderlich.

Unter dieser Link finden sie eine Liste der aktuellen Studien in der Klinik für Neurologie.

Wenn Sie mehr über die klinische Studien in der Klinik für Neurologie erfahren oder klären wollen, oder ob Sie für eine Studienteilnahme in Frage kommen, so können Sie sich per E-Mail oder telefonisch unter der Nummer 03641-9 323405 an Frau C. Herzau, oder 03641-9 323424 an Frau Aurich wenden.








Wichtige Telefonnummern

Ambulanz - Terminvereinbarungen
bevorzugt per Fax oder E-Mail
ansonsten zwischen 08 - 14 Uhr

Tel. 03641 - 9 323 450

Schwindelzentrum - Terminvereinbarungen
(08:30- 14 Uhr)
03641 - 9 325 785

Auskunft für Patienten
(08-14 Uhr)

Tel. 03641 - 9 323 450

Auskunft für Patienten (ab 16 Uhr)
Tel: 03641 - 9 300

Auskunft für Ärzte - Stationäre Aufnahme
Tel. 03641 - 9 323 456

Diensthabender Neurologe (24h)
Tel. 03641 - 9 323 415

Schlaganfall-Infotelefon
Tel. 03641 - 9 323 457


Direktor

Prof. Dr. med. Otto W. Witte

Sekretariat: Frau Rita Kaie

Tel.
Fax.
03641 - 9 323 401
03641 - 9 323 402

Anschrift der Klinik

Klinik für Neurologie
Universitätsklinikum Jena
Erlanger Allee 101
07747 Jena

Die Besucherparkplätze erreichen Sie über die Drackendorfer Straße.